Mobile Learning - Eine Kooperation mit dem Bundesministerium für Bildung

 

Wir freuen uns sehr, dass zwei Klassenlehrerinnen (Frau Posch und Frau Krammer) für das Kooperationsprojekt „Mobile Learning" des Bundesministeriums für Bildung und des Bundeskanzleramtes ausgewählt wurden.

Im Rahmen des Projekts werden Schülerinnen und Schüler der HLW19 regelmäßig die Schülerinnen und Schüler der Volksschule besuchen. Gemeinsam werden Themen aus Deutsch, Mathematik, Sachunterricht und kreative Inhalte digital aufbereitet und bearbeitet. 20 iPads stehen uns während des Schulalltags zur Verfügung und werden von unseren beiden Klassen zeitweise in ausgewählten Unterrichtssituationen verwendet.

„Digitale Technologien und Kommunikationskanäle ändern sich rasant und sind nicht mehr aus unserem Leben wegzudenken. Die Schule muss unsere Kinder mit dem nötigen Werkzeug ausrüsten, um mit diesen Entwicklungen ein Leben lang Schritt halten zu können. Dazu gehört technisches Know-how genauso wie die Fähigkeit, digitale Inhalte kritisch hinterfragen und richtig einordnen zu können […]“

Bildungsministerin Dr. Sonja Hammerschmid

Wie aus dem Zitat von Bildungsministerin Dr. Hammerschmid ersichtlich ist, nimmt die Bedeutung der Medienkompetenz in der schulischen Bildung immer mehr zu. Daher sehen wir die Teilnahme an diesem Projekt als große Chance und Auszeichnung, als erste Volksschule in Wien (gemeinsam mit der GTVS 19, Mannagettagasse) dafür ausgewählt worden zu sein.Das Projekt endet im Jänner 2018 mit einer Abschlusspräsentation.

Im Rahmen des mobile-learning-Projekts unterstützten die Schülerinnen und Schüler der 2HSF der HLW19 von 6. bis 8. November 2017 Schülerinnen und Schüler der GTVS Köhlergasse (Wien 18) und der GTVS Mannagettagasse (Wien 19) beim Zusammenbauen und Programmieren von Lego-Robotern. Es wurden Autos und Frösche gebaut, programmiert, sodass die Autos selbstständig fuhren, die Frösche sich bewegten.

Wer hat das schnellste Auto gebaut? Wessen Frosch springt am weitesten? Der Wettkampf endete unentschieden …

Vielen Dank an das Zentrum für Lerninnovation der Pädagogischen Hochschule Wien und Herrn Mag. Paul Szepannek, der drei Tage lang diesen Workshop geleitet hat.

https://www.hlw19.at/codinghlw19

Zusätzlich freuen wir uns sehr über die Anschaffung von weiteren fünf iPads vom Elternverein, die auch noch nach der Kooperation mit dem Bundesministerium zum Einsatz kommen werden! Dankeschön!